In Mannheim soll ein Forum für deutsche Sprache entstehen

Es soll Museum, Archiv und Werkstatt in einem sein: das geplante Forum Deutsche Sprache in Mannheim. Das Projekt hat das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) initiiert, finanzielle Unterstützung erhält die bekannte Stiftung für Sprachforschung vom Land Baden-Württemberg und von der gemeinnützigen Klaus Tschira Stiftung. Letztere wird dem Leibniz-Institut das geplante Forumsgebäude sowie die erste Dauerausstellung schenken.

Tatsächlich füllt das geplante Forum eine Lücke: Obwohl Deutsch in der Europäischen Union und sechs europäischen Staaten Amtssprache ist – Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Belgien – gibt es bisher kein Museum für deutsche Sprache. Anderswo widmen sich dagegen einige Einrichtungen der jeweiligen Landessprache oder Sprache im Allgemeinen, darunter beispielsweise das Mundolingua in Paris, das Museu da Língua Portuguesa in São Paulo, das aktuell nur virtuell präsente National Museum of Language oder das Esperantomuseum in Wien für die Plansprache Esperanto, die erfunden wurde, um die internationale Kommunikation zu vereinfachen.

Das Forum für Deutsche Sprache soll verschiedene Module beinhalten und das Thema Sprache auf die unterschiedlichsten Weisen erlebbar machen. Sprache an sich und die deutsche Sprache sollen im Forum ausgestellt, gesammelt, bewahrt und erforscht werden. Besucher sollen zudem die Möglichkeit haben, die Ausstellungen aktiv mitzugestalten, etwa in Form einer „Sprachspende“. Diese könnten dann als Forschungsgegenstand dienen und zum Beispiel aktuelle Trends beim Sprachgebrauch aufdecken.

Noch steht nicht fest, wann genau das Forum Deutsche Sprache seine Pforten öffnen wird. Alle aktuellen Entwicklungen sind jedoch auf der Webseite des Forums nachzulesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.