Das sind die Gründe, aus denen viele Eltern ihren Kindern nie oder selten vorlesen

Das Rascheln der Seiten beim Umblättern, der Geruch nach druckfrischem oder jahrzehntealtem Papier, die Stimmen von Papa oder Mama, die den Figuren Leben einhauchen: Bücher sind so viel mehr als nur schwarze Buchstaben auf weißen Seiten. Auch uns vom Textkonfekt-Team haben dank unserer Eltern Klassiker wie „Das kleine Gespenst“ von Ottfied Preußler, „Jim Knopf“ von […]

Weiterlesen

Voll „lost“ – ein Brief zum Jugendwort des Jahres 2020

Liebe Jugendliche von heute, nachdem 2019 auch ohne Jugendwort des Jahres auskam, hat der PONS-Verlag diesmal wieder eine Abstimmung organisiert. Das Ergebnis: Das Jugendwort des Jahres 2020 lautet „lost“. Beim wöchentlichen Textkonfekt-Talk, bei dem wir telefonisch alle wichtigen To-Dos auf für die kommenden Tage besprechen, haben wir festgestellt: Gerade was die Bedeutung des neuen Jugendworts […]

Weiterlesen

Sprechen Sie Corona? Diese neuen Begriffe hat die Pandemie uns beschert

Nachdem die Coronakrise in Gesellschaft, Kultur, Beziehungen und noch vielen anderen Bereichen des Lebens ihre Spuren hinterlassen hat, wird sie das bald auch noch anderswo tun: in der Sprache. Dabei ist nicht nur die Rede von Anglizismen wie „Lockdown“ oder „Social Distancing“, sondern von weitaus kreativeren Wortneuschöpfungen.

Weiterlesen

Google-Übersetzer-App übersetzt jetzt auch live gesprochene Texte

Bisher schaffte es die App Google Übersetzer lediglich, einige eingesprochene Wörter oder Sätze zu verstehen und zu übersetzen. Nach einem Update können Nutzer sich nun auch ganze Vorträge in einer fremden Sprache in Echtzeit übersetzen und als Text anzeigen lassen. Damit das Ganze gut funktioniert, darf nur eine Person sprechen; Störgeräusche müssen weitestgehend vermieden werden.

Weiterlesen
Nahaufnahme eines Handys mit Blick auf die geöffnete Instagram-App

Eine Studie zeigt: Instagram wird textlastiger

#lustaufmehrtext: Bisher galt Instagram als die Plattform schlechthin, um Fotos und Videos zu präsentieren. Doch das ändert sich gerade, wie eine Studie der Unternehmen Fohr und Later zeigt. Beide Unternehmen unterstützen Social-Media-Nutzer und große Marken dabei, sich auf Instagram, Pinterest und Co. zu positionieren. Zudem untersuchen sie, wie sich die verschiedenen Plattformen entwickeln.

Weiterlesen

Noch ausgefallener als Curly-Fay und Castiel: Das könnten die absonderlichsten genehmigten Vornamen im Jahr 2020 sein

Mit unserer Generation haben Eltern es sich noch leicht gemacht: Wir, Elke und Helene, sind beide 1994 geboren; ungefähr jeder Dritte in unserem Alter heißt Laura, Max oder Lisa. Mittlerweile geben Eltern ihren Kindern entweder einen altdeutschen Namen –  oder einen, den man bisher so nie gehört hat.

Weiterlesen